Marktstand DIY

Da ich gerade außer Marktvorbereitungen nicht viel mache, zeig ich Dir mal meinen neuen Stand!

Du kennst das:
  • Tapeziertisch
  • Pannesamt drauf
  • alles schön auslegen
  • Campingstuhl zum Ausruhen
Aber Du magst das nicht? Ich auch nicht!

Deshalb habe ich mir einen Low Budget Stand gebaut, alle Teile hatte ich zu Hause, sogar ein bisschen Lack und frische Lackierrollen waren noch da!
Guck Dich mal bei Dir um, vielleicht hast Du auch das ein oder andere da, von dem Du nie dachtest, dass daraus ein Stand werden will!

Natürlich ist das kein stylisches Meisterwerk und für Profis ist es auch nicht gedacht, aber so für "Dich und mich"!

Entschuldige die wirklich grausigen Fotos, nur war in meinem Wohnzimmer an dem Tag weder genug Licht noch war ein neutraler Hintergrund in der Größe da, deshalb hab ich ein bisschen stümperhaft rumgeschnipselt...


Für einen drei Meter-Platz brauche ich:
  • 1 Holzregale
    ca. 50 x 55 cm (Breite x Tiefe)
  • 1 Holzregal
    ca. 90 x 35 cm (Breite x Tiefe)
Sehr gerne hätte ich jetzt hier IKEA GORM-Regale verlinkt, aber ich musste gerade mit wirklich großem Entsetzen feststellen, die gibbet nich mehr...
Vielleicht hast Du auch, wie ich, eins im Keller stehen?
Vorräte raus! Und mitnehmen!
(Für beide Regale rechne sonst etwa 30,- EUR)
  • 2 Holzplatten/Spanplatten
    à 100 x 60 cm
    oder 1 Holzplatte/Spanplatte
    à 100 x 120
    (Spanplatte kostet im Baumarkt unter 4,- EUR/qm)
  • 2 Klappböcke aus Holz
    (Baumarkt 14,- EUR)
  • 2 Dachlatten in 120 cm Länge, wenn es zwei Platten sind, die dort dann drauf gelegt werden.
    (etwa 2,- EUR)
  • schlichte Gardinenstange etwa 140 cm
    oder ein Holzstab, ein Alurohr, etc.
    (3,- EUR)
Die Holzplatte muss nicht massiv sein. Meine sind z.B. aus einem 40 Jahre alten Holztapeziertisch, den ich in drei Teile zerlegt habe, entstanden. Das ist nur eine Sperrholzplatte auf einem Rahmen.

Und zum Schönmachen:
  • einen großen Eimer Lack (etwa 1 Liter) in meiner Lieblingsfarbe
    (4,- EUR beim Discounter)
    Acryllack trocknet schnell und stinkt nicht, dafür braucht man manchmal einen Anstrich mehr
  • einen breiten Malerpinsel
    (1,50 EUR)
  • Lackrolle + Lackierwanne
    (3,50 EUR)
Die Regale habe ich zerlegt und lackiert.
Von vorne, hinten, oben, unten und in den Zwischenräumen.
Wenn man es etwas shabby mag, lackiert man nur mit dem dicken Pinsel und großzügigem Lackeinsatz.
Vor dem Wenden der einzelnen Bretter, diese immer erst trocknen lassen.
Die Böcke und Dachlatten habe ich gleich mitlackiert.

Regale zusammengeschraubt und so aufgestellt:
  • das schmale, tiefere Regal
  • im Anschluss der Tisch
  • das breite, nicht so tiefe Regal
Oder andersrum, so dass das weniger tiefe Regal zum Kundenstrom hin steht, um die unendlichen Menschenmassen direkt an meinen Stand zu lenken ;-)

Der Stand ist so 260 cm breit.
Das lässt genug Luft zur Abgrenzung vom Nachbarn oder um an die Seiten der Regal noch etwas dranzuhängen oder es ist ein Durchgang, wenn ich mal zu meinen Kunden nach vorne kommen möchte.

Tadaaa - ein Stand für 50,- EUR!

Ich freu mich drüber und wenn Du magst, bau's nach!

Ich wünsche Dir eine erfolgreiche und trotzdem nicht so stressige Vorweihnachtszeit!
Ciao!    (ich darf "ciao" schreiben, ich war Teenager in den 80ern!)
Jana


Kommentare:

  1. Hey, super toller Stand und eine Klasse Anregung aus 3m echt was zu machen. Das schaff ich zwar bis zum Wochenende nicht mehr und mehr Markt ist nicht, aber das merk ich mir auf jedenfall. Viel Erfolg mit deinem Stand.
    Liebe Grüße von Janne (die weiter still mit liest :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey danke! Ich freu mich sehr, dass du still mitliest :-)

      Löschen
  2. Das sieht ja toll aus!!! Die Regale haben wir auch im Keller, seit mehr als 15 Jahren stehen die fest wie Bombe! Schade dass es die nicht mehr gibt!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  3. JAhaaa, danke Jana!!!! Super Idee, sieht toll aus!
    Viele liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jana, wie immer habe ich Deinen Beitrag mit Freude gelesen. Du machst das immer mit so viel Liebe!
    Aber schau mal unten ! Ist die E- Mail wirklich amabzamba?
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!! Danke für Dein Kompliment!
      Wo unten soll ich schauen, ich hab's nicht gefunden, amabzamba ist natürlich falsch ;-) ambazamba!
      Liebe Grüße!!!

      Löschen
    2. ...ach, jetzt hab ich's gefunden!!! Ändere ich gleich!

      Löschen
  5. Moin,

    schöner Marktstand.
    Aber leider komme ich nicht mal ansatzweise an die Anzahl"Verkaufsprodukte", die für so einen Stand nötig wären. Und bei uns gibts auch keine Handarbeitsmärkte. In 20 Jahren vielleicht mal. Dann baue ich ihn nach. Garantiert.

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) upps, keine Handarbeitsmärkte? Wohnst Du auf einer Insel? Musst Du alle 108 Minuten die Zahlen 4 8 15 16 23 42 eingeben?? ;-)
      Liebe Grüße!! Jana

      Löschen
    2. ....vielleicht bekomme ich es auch nicht mit, hab eh keine Zeit

      Löschen
  6. Das sieht super aus und alles so hübsch in Szene gesetzt! Wenn du damit nicht auffällst...
    Ich wünsche dir damit viel Erfolg auf den Märkten!

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  7. zweiter Versuch:

    Sieht spitze aus!
    Die Regalaufbauerei würde mich etwas abschrecken - wie schaffst Du das?

    Meinen Tisch habe ich mir vom rollbaren Campingtisch abgeguckt:
    Zwei Böcke, zwei Latten quer und darauf ein rollbares Lattenrost (suchst Du "Sultan Lade" beim Schweden, 10 €) und fertig ist der variable Markttisch, kann man nämlich ausziehen von 1 - 2m.
    Das spart die unhandlichen Tischplatten im Auto und erleichtert die Challenge genug Ware UND einen hübschen Stand ins Auto zu bekommen :-)

    Liebe Grüße, Dagmar von tjuub.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :-)

      Na mit dem Akkuschrauber sind die doch ratz-fatz aufgebaut!

      Deine Lattenrostidee ist auch cool. Nur wenn Du das ausziehst, dann hast Du doch Schlitze dazwischen?

      Und psssst, ich hab noch gar nicht versucht, ob's alles ins Auto passt ;-)

      Liebe Grüße, Jana

      Löschen
    2. Hi!
      Akkuschrauber -na klar - bin ich gar nict drauf gekommen!
      Da sind Schlitze dazwischen, stimmt, ich lege ne Decke darüber und dann habe ich so 2-4 Holzkisten (aufgekauft von Depot ;-)) um in die Höhe zu bauen. Davor werden die Kleinigkeiten gelegt, aber da fällt nix durch, die Schlitze stören überraschend wenig.
      Werde das nächste mal (am WoE) ein Foto schießen.
      Liebe Grüße, Dagmar

      Löschen

Huhu! Ich freue mich sehr, sehr, sehr über Deinen Kommentar!

Beliebte Posts

AKTUELL

farbenmix | Adventskalender 2017 | Strandläufer