Türstopper-Boot | Schritt für Schritt Anleitung und Schnittmuster

Hi :-)
Boot

Wie versprochen (neulich bei Facebook) zeige ich Dir hier, wie ich das Türstopper-Boot genäht habe.
Das ist mega einfach, geht ganz schnell und ist sicher auch eine schöne kleine Geschenkidee zu Weihnachten.





für ein Boot brauchst Du:
- 30 cm Jute Cross - rot von Frau Tulpe
- ein 30 x 15 cm Stück Stoff für die Segel
- Füllwatte
- stabile Tüte (3 Liter)
- Sand oder kleine Kieselsteinchen


Du brauchst für das Schnittmuster:
- ein DinA3 Blatt
- ein Lineal
- ein Geodreieck
- einen Bleistift
- eine Schere
Freebie

und zeichnest es wie folg:
- nehme das Blatt hochkant
- markiere Dir unten die Mitte
- dann zeichnest Du laut den cm-Angaben auf dem Bild zuerst links und rechts die 90°-Ecken
- vom unteren Blattrand nach oben misst Du 15,5 cm und zeichnest Dir parallel zum Rand über die gesamte Blattbreite eine Gerade
- von der jeweiligen 90°-Ecke zeichnest Du dann zu den Enden der Geraden
- von der Geraden nach oben misst Du 20,5 cm und die Mitte des Blattes und markierst Dir das
- jetzt zeichnest Du noch eine Verbindung von diesem Punkt zu jeweils den Enden des Geraden
Freebie

- schneide das Boot aus
- zeichne die Dreiecke für die Segel auf das übriggebliebene Papier
- schneide auch die Segel aus

Freebook

- lege Dir das Schnittmuster auf den Stoff und schneide es zwei Mal aus

kostenlose Nähanleitung

- übertrage das Segel-Schnittmuster auf Vliesofix
- achte darauf, dass von dem Größeren der 90° Winkel rechts liegt und von dem Kleineren links
(ich hab's - wie auf dem Bild zu sehen - erst mal falsch gemacht...)
- schneide es aus
- bügle es von links auf den Stoff, den Du für die Segel ausgesucht hast
- und schneide die Segel sauber aus
kostenlos
- die beiden Boot-Teile versäuberst/umkettelst Du, das kannst Du mit der Overlock oder dem Zickzack-Stich der Nähmaschine machen
- von den zugeschnittenen Segeln entfernst Du das Schutzpapier
- platzierst sie auf dem jeweiligen Boot-Teil
- und bügelst sie fest
- jetzt kannst Du Deine Boot-Teile auch noch weiter verzieren, wenn Du magst
(ich habe dafür einen Anker und eine Schwalbe aus meiner Plotter-Reste-Kiste genommen)
Türstopper
- lege die beiden Teile rechts auf rechts
- fixiere sie mit Nadeln oder Klemmen
- nähe wie im rechten Bild zu sehen, lass unten eine Wendeöffnung
- die beiden Ecken unten links und rechts bleiben offen
kostenlose Anleitung
- die Ecken öffnest Du wie ein Maul und legst die rote auf die blaue Naht, so dass sich die Seitennähte genau treffen
- fixiere mit Nadeln oder Klemmen
- nähe wie im rechten Bild den Boden zu
Freebook

- schneide die obere Spitze bis knapp an die Naht zurück
- wende das Boot
- forme Ecken und Spitzen vorsichtig (!!) aus
- stopfe den oberen Bereich des Bootes mit Füllmaterial aus
Freebie
- stecke eine Tüte in die Wendeöffnung
- fülle sie mit Sand
- verknote sie fest
- stecke die Tüte komplett ins Innere
- stopfe ggf. noch etwas Füllwatte rein, bis Dir die Form gefällt
Türstopper nähen
- schließe die Wendeöffnung von Hand
- pass auf, dass Du dabei nicht die Tüte aufpiekst
Türstopper

- jetzt such Dir eine Tür und stoppe sie!

Viel Spaß beim Nachnähen!

TURNBEUTEL | Einer für mich, zwei für...

Hi, dieser Post enthält Werbung, aber lies ihn ruhig trotzdem, das stört gar nicht so ;-)

Der Turnbeutel

Ein Turnbeutel ist ein Beutel, der zum Transport von Turnschuhen, Turnhose und -hemd sowie Trainingsanzug dient. Er ist überwiegend aus Stoff und wird meistens mit einer Zugschnur verschlossen. ...
(gelesen bei: Wikipedia)
Also das stimmt doch so gar nicht mehr! In meinem Beutel war noch kein Turnschuh drin ;-)

Und wusstest Du:
Synonyme Turnbeutelvergesser: Teletubbyzurückwinker, Warmduscher und Weichei
(gefunden bei: Wie sagt man noch)
Nee, wenn ich jetzt also meinen "Turnbeutel" aka Handtasche vergesse, bin ich vielleicht ein Schaf, aber ich winke doch nicht den Teletubbies!!

Außerdem kann man ES auch Gym Bag, Gymsac, Cinch Bag, Drawstring Bag oder profan auch Shopper nennen. Wenige nennen ES Rucksack, wobei ich finde, das wird ihm am ehesten gerecht!
Rucksack genäht von ambazamba

Das ist mein Neuer! Deshalb steht da fett AMBAZAMBA drauf!

Übrigens hatte ich meinen anderen (ich hab bisher "nur" drei!) mit in London. Er lies sich erstens wirklich bequem tragen, auch wenn das nur Kordeln und keine gepolsterten Schultergurte sind UND zweitens finde ich gut, dass man ihn nicht unbemerkt öffnen kann, wenn ich ihn am Rücken trage, weil zieht man ihn oben auseinander, klappen direkt meine Arme nach hinten :D
Telefonzelle
Auf dem Bild sieht man leider nur die Kordeln, ich hab kein anderes gemacht! Da denke ich unterwegs nie dran, meine "Werke" zu fotografieren. Das Shirt ist übrigens ein Kaschi von Pech und Schwefel aus "Teshi Wave" Jersey von Frau Tulpe mit kurzem Arm.

Da der Novemberstoff von Frau Tulpe gerade dieses braune Kunstleder VIGGO ist, habe ich direkt noch zwei Turnbeutel/Rucksäcke genäht, denn als Boden finde ich Kunstleder ganz prima, so kann man den Beutel auch mal einfach auf den Boden stellen!
Binette von Frau Tulpe

Den Blumen-Stoff BINETTE finde ich besonders cool und der passt echt wie Faust auf Auge zum Kunstleder!
Turnbeutel
Der geblümte Leinenstoff nennt sich STOCKHOLM und ich finde das passt, auch wenn's japanischer Stoff ist.
Aus 40 cm VB Kunstleder kriegt man also 4 Turnbeutel (einen muss ich noch nähen) und eine kleine Gürteltasche Wallaby.
Hätte ich nicht gedacht!

★ Stoffe von Frau Tulpe, teils gekauft, teils zum Designnähen gesponsort bekommen. Danke dafür! 
★ Schnittmuster für die Turnbeutel selbstgemalt, aber das ist ja auch nicht schwer...
★ Schnittmuster für die kleine Gürteltasche Wallaby von mir, gibt's als eBook bei farbenmix.de
★ Schnittmuster für das Shirt Kaschi gibt's bei Pech & Schwefel (kostenlos)
★ Turnbeutel gibt's in meinem DaWanda-Shop


Dann leg mal los, November ist DER Weihnachtsgeschenkeproduktionsmonat schlechthin, denn es ist nicht mehr lang hin!

Alles Liebe,





Verlinkt bei:
RUMS weil ja einer für mich ist!

Beliebte Posts