Taschen-Sew-Along 2017 bei greenfietsen | Januar - Stoffbeutel

Hi :-)

auch von mir schnell das obligatorische....
(Mach kurz die Augen zu, wenn Du es schon nicht mehr lesen kannst!)
...frohe neue Jahr.
Ich verstehe diesen Wunsch immer nicht so ganz, weshalb wünscht man ein frohes neues Jahr?
Schöner wäre doch, wenn die Person, der man es wünscht froh ist und nicht das Jahr?

Egal, da gehe ich jetzt nicht weiter drauf ein, ich bin ja kein Philosph.

Ich leg einfach mal mit einem Turbeutel los:
ambaZamba
Genäht hab ich mir den schon in der Vorweihnachtszeit. Das ist so ein das-wollte-ich-eigentlich-verkaufen Ding: für den Shop produziert, aber dann lieber behalten!
Ich und mein Holz
Auch schon letztes Jahr, hab ich uns ein paar Einkaufsbeutel genäht. Wir hatten keine, die auch mal männliche Teenager durchs Dorf tragen können ;-) Mit denen geht's.

Und gestern (1 . 1 . 17) hab ich das da genäht:
Vorne und hinten
Eine Lauch-Einkaufs-Tasche!
Lauch? Ja, weil sie ist so hoch geworden, dass sie optimal für den Laucheinkauf geeignet ist!
Da hab ich mich beim Zusammenbasteln irgendwie ein bisschen verschätzt.
Aber gut, okay, dann wird das halt ein lauchlastiges Jahr!
Da ich gestern nicht nur von Taschen sondern auch von Patchwork gelesen habe, fielen mir die fertigen Patches ein, die ich neulich mit einem Restepäckchen Stoffe bekommen habe.

Ich patchworke sonst nicht, aber die paar Reihen hab ich mir gerade so zugetraut...

und hätte ich nicht noch einen Boden dran gebastelt, so wären die Proportionen nicht so auf Lauch geschnitten ;-) (Fahrradkette!)

So hab ich also am ersten Tag des Jahres eine Tasche genäht, wenn sie auch... naja... ich hab aber auch echt nicht lang dafür gebraucht. Die nächsten werden sicher wieder wohlproportionierter!

Ich geh dann jetzt mal zur Sew-Along-Party bei greenfietsen und schaue, wer noch so da ist!

Bis dann viel Glück, alles Liebe, etc.


Kommentare:

  1. Liebe Jana, total nett geschriebener Artikel. Die Holztasche ist lustig. Und, es gefällt mir sehr, dass nicht nur ich mich verschätze während des Nähens... ich bin auch zu faul, erstmal nachzumessen. Mit "das wird schon so gehen" kriegt man die schönsten Sachen :) Deine Lauchtasche ist toll geworden. Die Patches passen prima zum Boden, der hätte nicht fehlen dürfen!!
    liebe Grüße
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana,
    ich hab mir die Lauch-Tasche gleich mal gepinnt - ich find die Idee von Patchwork + Jeans super!
    Und hoch genug für Porree leuchtete mir sofort ein ;o)
    Viele Grüße aus Münster
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jana,

    dir auch ein schönes Jahr, in dem du froh bist! ;)
    Mir gefällt die Lauchtasche super, gerade vielleicht wegen der ungewöhnlichen Proportion! Und außerdem habe ich mich tatsächlich schon mal abgemüht Porree oder Staudensellerie gut in einem herkömmlichen Beutel nach Hause zu bekommen. Manchmal kommt beim verschätzen also was nützliches und bei dir auch gleich noch so schickes raus. :)
    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jana,
    super, deine Lauchtasche! Ich kann gar nicht mehr aufhören zu lachen - ein genialer "Nähfehler"! ...und wenn du den Lauch dann satt hast, passt bestimmt auch Rhabarber rein ;-)
    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt deine LauchTsche! Eine schöne Art ein paar Stoffreste aufzubrauchen! Ich glaube die Idee muss ich mir auch merken. Ein paar Einkaufsbeutel dürfen es noch sein und es gibt ja auch noch das Thema Patch it bei Greenfietsen :-)

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Deine Beutel und Taschen sehen alle toll aus! Ich hoffe, am Wochenende komme ich auch noch etwas zum Nähen. Glg, michelle

    AntwortenLöschen

Huhu! Ich freue mich sehr, sehr, sehr über Deinen Kommentar!

Beliebte Posts