DIY | Keine Katze, kein Schaf, ein Hund!

Hi :-)

Es sind grad Ferien und da fiel dem Kind vor lauter Langeweile (Langeweile ist übrigens nichts schlechtes!) ein, dass die beiden Katzen auf unserem Sofa einen neuen Kumpel brauchen!
Die sich nicht langweilende Mama (das bin ich) wollte aber keine Katze dazu, sondern - wenn schon nähen denn schon - einen Hund!
Nun habe ich ja noch nie einen Hund genäht und die beiden Katzen sind zwar heiß geliebt, aber entsprechen jetzt auch nicht mehr so meinem Anspruch an meine Nähkünste.
Der Hund braucht also 'nen g'scheitn Kopf!
So hab ich aus meiner Das-kann-weg-Kiste dieses Buch rausgezogen und...
...einfach dem Schaf da den Kopf geklaut! Also zwei Schnittteile davon, das Seitenteil und das Nasenteil!
Und schwupps (schee wär's, hat ein paar Stunden gedauert) haben wir einen Hund!
Er guckt sehr ernst und ist auch schon ein bisschen älter, das sieht man an den grauen Barthaaren.
Er trägt ein Kleid und heißt "der Hund" (es ist uns egal ob er männlich oder weiblich oder sonstwas ist).
Das Kleid war für mich das Schwierigste, deshalb sitzt es auch so spack. Ich hab den Hund auf ein Blatt Papier gelegt und drumrum gemalt. Die Ärmel sind aber so zu eng geworden... das nächste Kleid sitzt dann besser.
Vielleicht guckt er auch glücklicher mit einem besser sitzenden Kleid?
Wobei der Blick ja definitiv zu seinem Vorteil ist, jeder hat sofort das Bedürfnis ihn in den Arm zu nehmen!
Und wenn bei uns die erste Euphorie vorbei ist und er nicht mehr ständig geknuddelt wird, bekommt er seinen Platz auf dem Sofa!

Jetzt denkst Du vielleicht "ach ja, schön wenn man kleine Kinder hat, dann kann man noch Stofftiere nähen..."
Aber nein, das kleinste Kind hier ist 12...
Ist das bekloppt? Ich bin ja sonst auch eher ein "cooler" Mensch - manche behaupten, sie könnten ihre Cola an mir kühlen - aber bei Stofftieren flipp ich schier aus!

Naja, ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Selbermachen!
Vielleicht machst Du ja auch mal ein Stofftier - einfach nur so...

Kommentare:

  1. hihi...muss irgendwie an Conchita denken :) Ich bin ja auch im Besitz einer wirklich wundervollen Katze von dir...sie heisst ja Kami-Katze und wird auch immer noch heiss geliebt!
    Dein Kleid hast du ja sicher wieder angenäht, gell? Wie wäre es denn mal mit einem nackten Hund und auswechselbarem Kleid? Mit Klett geht es ja auch supi schnell!
    Aber wem sage ich das...du bist ja hier der Profi...ich mag Hund!
    Gruß und Kuß, Goschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach die gute Kami-Katze :-)
      Nee, der Hund ist drunter nackt, aber so wollte er nicht auf's Foto!
      Und Klett kommt mir da nicht dran, das ist ja mega unkuschelig ;-)
      Kuß zurück, Jana

      Löschen
  2. so süß, der Hund und das Kleid steht ihm/ihr sehr gut ;)

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Bei Stofftieren vergesse ich auch alle coolness und nicht nur ich (darf ich aber nicht verraten ;)). Wobei Hund schon irgendwie auch cool ist, in seinem oder ihrem Kleid! Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jana, der Hund ist soooo toll. Den adoptiere ich sofort,oder mache ein Probenähen mit, oder wünsche ihn mir, falls ich Dein Wichtelkind bin :))))) leg Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohjeh Silke, jetzt muss ich Dich gleich dreimal enttäuschen...
      1. wird nicht zur Adoption freigegben
      2. Probegenäht wird auch nicht
      3. Wünschen kann man sich zwar alles... ;-)
      Trotzdem Danke für Dein Kompliment! :-)
      Liebe Grüße, Jana

      Löschen

Huhu! Ich freue mich sehr, sehr, sehr über Deinen Kommentar!

Beliebte Posts

AKTUELL

Probenähen | MyBag von Keko-kreativ