Test | DIY-Kit Seesack | DaWanda und Stoffe.de

Hi :-)

DaWanda suchte neulich über Facebook Tester für das DIY-KIT Seesack.
Ich habe mich beworben, hatte Glück, bekam ein paar Tage später das DIY-Kit und durfte testen!


Bis auf eine Nähmaschine, eine Schere und einen Hammer ist wirklich alles dabei, was man für die Herstellung des Seesacks braucht!
Sogar Schneiderkreide! Ich habe sie nicht benutzt, freue mich aber darüber, denn ich hatte noch keine!
Die Baumwollkordel gefällt mir besonders gut, weil sie so schön weich und dick ist.
Das beiligende Werkzeug zum Einbringen der Ösen passte prima in meine Zange, so hab ich auch den beiliegenden Kunststoffhalter nicht gebraucht. Aber da nicht jeder Anfänger gleich mit allem ausgestattet ist, macht es Sinn, dass der Halter beiliegt!
Die Anleitung zum Seesack gibt es auch kostenlos auf dem DaWanda DIY Portal.
In ausgedruckter Form liegt sie dem DIY-Kit bei, so konnte ich sofort loslegen!
ambaZamba
Da es einige Tester gibt, habe ich meinen Seesack mit einer blauen Paspel zwischen Kunstleder und Streifenstoff und einem außenliegenden Reißverschlussfach gepimpt.

ambaZamba

Stell Dir vor, wenn ich jetzt mal die anderen Tester treffen sollte, muss ich meinen Sack ja gleich erkennen können...
...wie? Meinst Du das kommt wohl nicht vor? Wieso, vielleicht gibt es ja mal ein Tester-Treffen? Okay, das ist Quatsch...
ambaZamba
Bei meinem Seesack guckt außerdem das Futter am oberen Rand raus, denn es war ein Stück zu groß (vielleicht lag das auch nur an mir?!) und mir hat es gut gefallen.
ambaZamba
Die Materialien im DIY-KIT Seesack von Stoffe.de sind dicke ausreichend beigelegt und von guter Qualität. Ich bin mir sicher, der Seesack bleibt lange schön!
Da ich noch Kunstleder, Futter- und Streifenstoff über habe nähe ich mir wahrscheinlich (ich suche noch Zeit, falls Du welche findest sag Bescheid) noch einen Geldbeutel dazu :-)
Und Kordel ist auch noch ein Stück da, mal sehen...

Tragefotos gibt es bei mir ja (fast) nie, aber wenn Du mal gucken magst, wie der Seesack an der Frau wirkt, dann schau doch mal bei meiner Kollegin Keko-kreativ vorbei. Sie hat dazu noch eine Videoanleitung "Ösen einschlagen" gedreht, das ist super, falls Du Dich vielleicht nicht so recht an die Ösen traust. Ich hatte da auch lange irgendwie so... "nää, mach ich jetzt noch nicht, lieber Reißverschluss...". Ich weiß gar nicht so recht warum, wahrscheinlich, weil das hämmern so fies Krach macht ;-)

Fazit:
DIY-KIT Seesack getestet und für gut befunden!

Viel Spaß beim Selbermachen!

DIY statt Plastik | Näh Dir einen (Turn)-Beutel | mit Schnittmuster und Anleitung

Hi Du!

Früher hieß es "Jute statt Plastik" und heute "DIY statt Plastik"!

Da kommt mir der Turnbeuteltrend - man nennt die jetzt Hipsterbag - gerade recht!
  • so ein Turnbeutel ist genauso schnell genäht wie ein einfacher Einkaufsbeutel
  • aber er ist trendy, hip, in, up to date... (verdammt... wie sagt man denn so?)
  • und er ist noch ein bisschen praktischer, weil man ihn eben auf dem Rücken tragen kann (super beim Einkauf mit dem Fahrrad!)
Und? Magst Du Dir auch einen nähen?
Ich hab mir dazu ein ganz einfaches Schnittmuster gemacht:

  • alle Teile schneidest du einmal aus festem Baumwollstoff aus (z.B. Möbelstoff vom Möbelschweden), die Nahtzugabe (0,8 mm) ist bereits enthalten
  • die kleinen Rechtecke faltest und bügelst Du
    : längs einmal in der Mitte
    : wieder aufklappen
    : die langen Seiten zur mittleren, gerade gebügelten Falte
  • das sieht dann so aus und dann steppst Du das an beiden langen Seiten knappkantig ab
  • das große Stück Stoff versäuberst Du ringsum
  • und schneidest Dir 2 x 1,80 Meter Kordel zu
  • den versäuberten Stoff legst Du Dir jetzt rechts auf rechts an der gestrichelten Linie zusammen, so dass ein 37 x 46 cm großes Rechteck entsteht
  • unten in die Ecken steckst Du Dir links und rechts die einmal mittig gefalteten Bänder
  • nähe die linke und rechte Seite zusammen, im Bereich der Bänder nähe ein paar mal hin und zurück, damit diese auch ordentlich fest sind
  • jetzt wendest Du den Beutel und bügelst die Nahtzugabe am oberen Rand auseinander und nähst diese mit zwei etwa 10 cm langen Nähten fest
  • den oberen Rand schlägst Du etwa 1 cm ein und nähst auch ihn von innen fest
  • dann schlägst Du ihn nochmal 3 cm ein und nähst ihn von außen fest, im Bereich der Seitennaht nähe einmal hin und her um diese zu sichern
  • jetzt hast Du einen Tunnel
  •  die Seitennaht trennst Du jetzt am oberen Rand bis zur Tunnelnaht auf
  • nun ziehst Du noch die Kordel ein. Einmal von links einmal von rechts.
  •  dann noch unten einmal durch die angenähten Bänder und festknoten - fertig!
Falls Du jetzt gerade keine Lust hast zu Nähen, warum auch immer...
Vielleicht kannst Du nicht nähen, vielleicht willst Du nicht nähen?
...dann kauf Dir doch einfach eine Hipsterbag in meinem DaWanda-Shop, wäre auch nicht so verkehrt ;-)

Da gibt es auch z.B. diesen pinken, einzigartigen Turnbeutel aus schönem Cordstoff, den ich von Kekero-Stoffe habe und den ich mit diesem knalligen Blumen-Ornamente-Päng-Stoff aus meinem Fundus schön auffällig gemacht habe! BÄM
So und wer da noch Plastiktüte trägt, ist selber Schuld!

Ich verlinke hier:

Liebe Grüße und frohes Beutelnähen!

CARAVAN MAKEOVER #17 | Unser silbernes Etwas in der "Clever Campen"

Hi Du :-)

Vor etwa vier Wochen hatte ich eine Anfrage in meinem Postfach, ob ich ein paar Bilder unseres Tabbert TN 4500 schicken und ein paar Fragen beantworten könne. Eine Redakteurin der "Clever Campen" wollte gerne über ihn berichten...

WAAAAAAHHH???

Das war meine erste Reaktion gepaart mit sofort ausbrechender Hektik.
Mich hatte noch nie jemand sowas gefragt!

Meine Antwort habe ich dann ganz "nüchtern" verfasst, muss ja keiner gleich merken, dass ich hier im Dreieck hüpf'.
Caravan makeover
Die Interviewfragen waren schnell beantwortet. Aber die Bilder....
Zum Glück hatte ich den Vorhang hier unter der Arbeitsplatte vor einiger Zeit schon genäht, sonst hätte ich das noch schnell machen müssen ;-)
So hab ich ihn nur schön sauber gemacht und ein bisschen an den Polstern gezupft und (voll albern) eine Schale mit Äpfeln hingestellt... ich könnt mich grad kaputt lachen!
Wohnwagen renoviert Das Fotografieren war gar nicht so einfach. Die Sonne schien wie verrückt und hat die eigenartigsten Lichtwellen und Schatten gemalt.

Und heute ist es da!
Auf der Seite 61! Da bin ich und unser "silbernes Etwas"!
Unter der Überschrift "Aus Alt mach Neu" werden vier aufgemöbelte Wohnwagen und ein Wohnmobil vorgestellt.
Ich freue mich sehr dabei zu sein!
Und über unseren Wohnwagen freue ich mich auch nach wie vor! Jeder der unzähligen Pinselstriche hat sich wirklich gelohnt!
Heute Nachmittag verkrümel ich mich dann mit einer Tasse Kaffee in den Wohnwagen und les die "Clever Campen" nochmal!

Liebe Grüße,
Jana

P.S. Und ja, wir haben das wirklich alles (!) ganz alleine zu zweit gemacht! Nicht mal die Kinder durften helfen... ;-)

Beliebte Posts