Boys'Day bei ambaZamba | Jugendzukunftstag

Hi :-)

Zum zweiten Mal stand für meinen Sohn Tamino der Boys'Day an.
Ursprünglich gab es nur den Girls'Day, ein Tag an dem Mädchen in typische Männerberufe - wie z.B. Tankwart, wer mich kennt... ;-) - schnuppern können.
Nun sollen aber seit ein paar Jahren auch Jungs schnuppern dürfen.
Letztes Jahr war Tamino dafür in (s)einem Kindergarten, das war gar nicht so prickelnd - da gab's einfach zu viele Kinder... ICH verstehe das!

Dieses Jahr - knaller - durfte er in Mamas Werkstatt schnuppern! Und ganz echt, obwohl meine Werkstatt in unserem Haus ist, bisher hat ihn meine Arbeit nicht wirklich interessiert.

Bis heute!

Wir starten den Tag um 9 Uhr mit einer ToDo-Liste und da hier kreativ gearbeitet wird, ist sie bunt und mit ein paar zaghaften Doodles (=Gekritzel)!
Die Joker-Karte im Bild habe ich letztes Wochenende beim "Etsy Captains' summit" bekommen. Sie gefiel ihm, eingesetzt hat er sie aber nicht!
Ganz ohne Murren (!) gings los mit Kaffee kochen. Während ich den trank, hat er ein Päckchen mit zwei Gürteltaschen zum Versand fertig gemacht.
Das Material für unser Projekt war dann schnell ausgesucht. Für ein paar Hipster Stoffbeutel muss man sich nicht viel Mühe bei der Stoffauswahl geben, die ist ja vorbestimmt ;-)
Bisschen farbiges Garn dazu und ein paar Hilfsmittel bereitgelegt.
Irgendwo aus der Versenkung haben wir einen ollen Stoffbeutel gezogen, den er dann ausgemessen und für's Foto schön die Hand auf die Werbung gelegt hat.
Der Zuschnitt: ritsch ratsch - fertig!
Ich dachte schnippeln und dann auch noch gerade und das auf 90 cm ist nichts für 14 jährige Jungs.
Also einfach ein Stückchen eingeschnitten und gerissen!
6 Teile ergeben 2 Taschen.
Taschengriffe bügeln - Taschengriffe annähen - Hilfslinien kleben - Verzierung nähen, in dem Fall blaue Linien...
Dann noch zusammennähen und FERTIG!
Das klingt jetzt schneller als es war. Die Maschine hab ich auf langsam gestellt, damit das Teil da nicht so durchrast. Auch das Bügeln der Taschenhenkel hat er sehr ordentlich gemacht, das braucht seine Zeit!
Die Idee zum Beutel habe ich auf meinem Pinterest-Board "Bags" gepinnt. Wir waren so zu sagen pinspiriert!
Dann gab's noch eine kleine Einführung in die Produktfotografie, hier die Detailaufnahme.
Den Background meines Etsy-Shops haben wir uns ein wenig angeschaut und ganz, ganz wichtig das Kehren der Werkstatt zum Schluß!

Auf meine Frage, wie er denn nu' sein Praktikum fand und so, bekam ich folgende Antworten:
- Es war lustig!
- Es war entspannt, weil keine Kinder dabei waren!
- Taschen nähen ist anstrengend!
- Nein, ich möchte kein eigenes Label gründen!

Mir hat der Tag richtig gut gefallen! Es war echt schön und ich war überrascht, wie ernsthaft und souverän er gearbeitet hat! ...zumindest bis zum Mittagessen ;-)
Die zweite Tasche hab ich dann schnell fertig genäht. Dann sind wir raus, etwa 7 Meter von meiner Werkstatt entfernt in den Garten, Kopf in' Nacken und in den äußerst blauen Himmel geguckt!
Dein Tag war hoffentlich auch schön!

Liebe Grüße + bis dann!
Jana

Kommentare:

  1. Liebe Jana,

    hab den Praktikumstag ja gestern schon auf Instagram verfolgt. Gefällt mir super!

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Ein tollerTag würdemeinen Jungs gefallen...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Super, und eine richtig tolle Idee, das hier zu zeigen. Mit den Fotos hat Deine Sohnemann doch schon fast alles für ein Referat zusammen. Macht auf jeden Fall Lust, bei Dir mitzumachen. ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Ohh der Beutel ist ja super cool Die Idee kannte ich noch nicht. So einen muss ich UNBEDINGT auch mal machen. Danke für die tolle Inspiration. Dein Blog ist wunderschön und vielseitig. Bin ganz hin und weg!
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen

Huhu! Ich freue mich sehr, sehr, sehr über Deinen Kommentar!

Beliebte Posts