Küche und Bad {Caravan Makeover #15}

Nee, der Wohnwagen ist noch (lange) nicht fertig!

Die Küche


Also erst mal sah es so aus, mit Arbeitsplatte, Kühlschrank und offenem Regal.
Dann hat Mann alles wieder demontiert... ich habe ja den Verdacht, dass die Vorliebe meines Mannes irgendwas zu schrauben - ob an oder ab - nicht mehr ganz normal ist... aber lassen wir ihn! :-)

Ziel war es, den Kühlschrank am Boden festzuschrauben und ein "Spülbecken" einzubauen.
Das mit dem Kühlschrank hat geklappt, habe ich aber vergessen zu fotografieren...
Das mit dem Spülbecken ging so:
Wohnwagen renovieren, Tabbert 4500TNUnser Budget ist knapp, so haben wir mal geguckt, was im Haus vorhanden ist...
Eine Rührschüssel!
Meine Vorliebe für Schüsseln ist - glaube ich - auch nicht mehr ganz normal, wir haben ganz viele Schüsseln und auch Rührschüsseln, so viel können wir gar nicht rühren...
Also Loch rein, ein bisschen gedengelt und von der alten Spüle den Abfluss reingefrickelt - fertig!
Super dabei war, dass die Schüssel einen Silikonboden hat, so ist auch schwupps alles abgedichtet!

Caravan Makeover, Tabbert 4500TN
Und eingebaut - das provisorische Spülbecken in der provisorische Arbeitsplatte.
Provisorien halten übrigens ewig!
Jetzt fehlt uns noch ein Kochendwassergerät, welches ja 5 Liter Wasser speichern kann und ohne Pumpe fließen lässt. Leider sind diese Geräte in neu sehr teuer und ein Gebrauchtes schwer zu finden...
Falls vielleicht Deine Oma noch so ein Gerät irgendwo im Keller rumliegen hat, ich würd's nehmen!
Wahrscheinlich kommt unten noch ein Vorhang davor, geht am schnellsten und ist nicht so schwer, wie eine Tür.

Das Bad


Wohnwagen renovieren, Bad

Zunächst mal die Silikonreste der irgendwann mal von irgendwem angeklebten Fliesen abgerubbelt und geschliffen.
Weiß (weiß? - echt? - ach...) gestrichen.
Podest gebaut! Denn im winzigen Bad ist dieser riesige Radkasten und wo stellt man dann das Klo hin? Mitten in den Weg! Und da wir alle, bis auf einen, der noch wächst, über 1,80 Meter groß sind ist es sehr schwierig sich dann noch irgendwie da hinzusetzen... Mit Podest, kein Problem wir haben ja lange Beine, für Kleinere gibt's dann einen Hocker dazu...


Das Podest hat mein Mann so schön gebaut, oder? Erinnert ein bisschen an ein Kleintierhäuschen ;-)
Mit PVC belegt, der noch über war. Das obere Brett ist ein Stück von unserem Wickeltisch, der sieben Jahren auf seine Verwertung gewartet hat. Die Front war von der Wandrenovierung rund um die großen Wohnwagenfenster über.
Wir stehen auf Upcycling!

Und dann hab ich da noch eine Frage ein paar Fragen!
Als ich die Polster genäht habe, habe ich zuerst mal eines aus Leinen genäht.
Das ist aber derart doof zu verarbeiten, dass ich die restlichen sieben Polster rot bezogen habe.
Muss ich das eine jetzt auch noch rot machen?
Fällt das sehr auf?
Oder ist das vielleicht sogar ganz schön so?
Tabbert TN4500, Wohnwagen renovieren
Ich hab nämlich keine Lust! Polster nähen ist auch ohne Leinen nicht schön!
Guck mal, geht das so? Mal abgesehen von der Schleifmaschine da ;-)

Hach, ich freue mich auf den Urlaub, fehlt nur noch ein bisschen Deko... ohohoh

Liebe Grüße,
Jana



Kommentare:

  1. Liebe Jana,
    das Gefährt wird immer schöner :-) Aber was mir dazu noch einfiel, die Idee mit dem Vorhang ist gut, aber vielleicht kann dein Mann noch ein Brett befestigen, als Rausfallschutz für die dort gelagerten Gegenstände...sonst fallen dir in jeder steileren Kurve schnell die Sachen raus. Und wenn der Vorhang davor ist, sieht man das auch garnicht :-)
    LG von Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja ein Provisorium... im letzten Urlaub standen da zwei Kisten, die wir während der Fahrt einfach auf den Boden gestellt haben :-)
      Mal sehen, wir bauen sicher irgendwann noch irgendwas um :-)

      Löschen
  2. Seeehr sehr schööön...einzig und allein würde ich vielleicht das Bord (unter der Spüle) mit einer Minileiste ausrüsten, damit das, was da noch Platz findet nicht bei der Fahrt rausrutschen kann...oder?
    Ansonsten mal wieder tippitoppi...freue mich schon da drin mit dir Kaffee zu trinken! <3

    Gruß und Kuss...Goschi

    AntwortenLöschen
  3. Ich find, das Leinenkissen passt super zu den anderen und würde kein neues nähen. Ach und sowieso wird der ganze Wohnwagen immer toller!

    AntwortenLöschen
  4. Moin,

    ich bin immer noch beleidigt, aber
    1. finde ich nicht, dass es stört. Ja, auffalen tut es, es sieht aber gut aus
    2. wenn es Dich sehr stört, wäre Färben vielleicht eine Alternative (weiß aber nicht, wie das mit Leinen so wird).

    Liebe Grüße
    Charlost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charlost!
      Die Zeit heilt alle Wunden, bald bist Du bestimmt drüber weg :D
      "Stört nicht" langt mir schon! Färben? Nee lieber nicht, da ist ja Nähen weniger aufwendig :-)

      Löschen
  5. Super, das geht prima so mit den Kissen!
    Auch sonst finde ich Euren Wagen richtig klasse.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. also ich finde das geht super mit den Kissen, das hast du doch fein hinbekommen. Am besstern gefällt mir ja noch das Kissen im Caravan-Look. Also auf die Schulter klopf ....
    liebe Grüße

    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Wow der wird toll, da hätte unser alter Chevy nicht mithalten können.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Toller Artikel! Habe lange nicht so gelacht!!!
    Sieht schick aus!
    LG nochmal, sylvie

    AntwortenLöschen
  9. Großartig!
    Wir haben unseren WW auch ausgeschlachtet und neu gestaltet, sind aber noch lange nicht fertig. Das ist der Nachteil, wenn er fest auf einem Campingplatz steht und man nur an den Wochenenden hinfahren kann und eigentlich ja die Ruhe genießen will ;-) Wünsche Euch viele tolle Fahrten!!!
    GLG Tanja

    AntwortenLöschen

Huhu! Ich freue mich sehr, sehr, sehr über Deinen Kommentar!

Beliebte Posts

AKTUELL

farbenmix | Adventskalender 2017 | Strandläufer