Eine Birne!

 Die Stecknadeln und ich.
Ich denke viel an meine Stecknadeln (crazy, wa?)
und ich habe auch schon eine Nadelkissenfotosammlung auf Pinterest.
Trotzdem, habe ich sie bissher lieblos mal hier und mal da hin gesteckt.

Aber jetzt habe ich eine Birne!


Gefüllt mit Stahlwolle, einem Päckchen Sand und Watte.
Die Stahlwolle soll meine alten Nadeln schärfen.
Die Nadeln sind echt schon uralt, ich schätze so um die 15 Jahre und stylisch sind sie auch überhaupt nicht, aber ich bin zu kniepig für neue, schöne Sternchen-, Herzchen- oder so hübsche metallicfarbene Nadeln. :-)


Genäht - oder besser gesagt zusammengetackert,
Du siehst da rechts die stümperhafte, eigentlich unsichtbare Matratzennaht...

ARGH, ich hab gerade Matratzennaht gegoogelt...
Heißt die hier wirklich auch so?

Was ich an und für sich schreiben wollte:
Genäht habe ich sie nach einer Anleitung von Kitschwerk.
Vielen Dank dafür liebes Kitschwerk!
Dort heißt der Stich übrigens Blindstich, vielleicht lieg ich da mit Matratze doch falsch?

Und hätte ich meinen Abend nicht mit Mann und dem Ende einer unserer Lieblingsserien (plus einer Tüte Chips) auf dem Sofa verbracht, so hätte es die Birne auch zum RUMS geschafft.
Aber ich muss Prioritäten setzten :-)
Doch die Birne zeigen wollt' ich trotzdem!

So long!
Jana

1 Kommentar:

  1. Huhu Jana
    ahhhh dein Google Ergebnis ist ja gruselig !!!
    Schau mal hier - ist nicht ganz so blutig ;-)
    https://www.google.de/search?q=matratzenstich&espv=210&es_sm=93&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=icCbUretDIruygPy_4CQBg&sqi=2&ved=0CDUQsAQ&biw=1280&bih=879

    Aber was ich eigentlich sagen wollte - deine Birne ist toll geworden ♥ ♥
    glg Andrea

    AntwortenLöschen

Huhu! Ich freue mich sehr, sehr, sehr über Deinen Kommentar!

Beliebte Posts